Covergirl des IBIZA-Magazins

Gepostet Von kkuhlmann am Jun 6, 2018 | Keine Kommentare


Was für ein aufregendes Erlebnis! 5 Tage durfte ich an den schönsten Plätzen Ibizas für eine Fotostrecke der August-Ausgabe des IBIZA-Style  – dem angesagtesten Magazin Ibizas –
posieren.

Am fünften und leider letzten Tag dieser aufregenden Shooting-Woche, gingen wir in einen wunderhübschen Park, wo ich versuchte mit vier prachtvollen Podencos Gassi zu gehen. Auf der Hinfahrt entdeckte ich die windhundähnliche Rasse schon in Stein gegossen auf einem Kreisverkehr stehend. Sie scheinen der Stolz Ibizas zu sein. Eigentlich bin ich mit Hunden geübt und auch recht kräftig, da ich meine beiden Pferde ebenfalls mit der linken und rechten Hand führe, aber diese vier Wirbelwinde sind mit mir – nicht ich mit ihnen – Gassi gegangen. Es war wahnsinnig lustig, besonders für die Spaziergänger, da ich mich in den Leinen verknotete und fast hinfiel dabei.

 

Direkt im Anschluss fuhren wir ins Hundeheim DUO zu Christiane.

Meine Palette Hundefutter von 300 Kilogramm, die von FFTN-Tierheimsponsoring großzügig zur Verfügung gestellt wurde, war bereits eingetroffen und 75 Hunde sprangen auf mich zu und hüpften freudig um mich herum, als würden sie sich bei mir persönlich bedanken wollen. Zwei Hunde haben es mir ganz besonders angetan: Caramelo (ich taufe ihn Struppi), da er so ein wuscheliges Fell hat und seinen Kameraden Pluto.

Struppi habe ich direkt mit nach Hause genommen. Leider sind Hunde in den Hotels auf Ibiza strengstens untersagt, so übernachtete ich mit meinem Schützling im Mietwagen. Er hat nun bei mir in Deutschland zusammen mit meinen anderen Tieren ein schönes Leben. Vor knapp 2,5 Jahren wurde er auf Ibiza in einer Mülltone gefunden. Wie schade, dass auf der einen Seite eine Hunderasse Symbol einer Stadt ist und eine niedere Rasse wie Ungeziefer entsorgt wird.

 

In ein paar Wochen komme ich wieder auf die Insel, mit einem veganen Kuchen für Jürgen Bushe, dem Herausgeber des Magazins als Dankeschön und einer weiteren Futterspende für DUO, da 300 Kilo leider nur für 3 Wochen ausreichen werden. Und wieder werde ich nicht alleine zurückfliegen. Pluto wird mich begleiten, man hat ihn versucht im Alter von eineinhalb Jahren im Pool zu ertränken. Seinen festen Platz in meinem Herzen hat er schon, bald wird auch er ein zu Hause haben mit medizinischer Versorgung, da er Leishmaniose hat.

Was ich neben dem süssen Struppi sowie einem leichten Sonnenbrand von der Insel noch mitnehme, sind wundervolle Momente von der Schönheit und des Anmuts von Eivissa, so wie die Insel auf katalanisch heisst, aber leider auch ein trauriges Gefühl, dass wir Menschen so unbarmherzig sein können.

Danke Ibiza für dein Licht und deinen Schatten. Danke Ibiza Style für (m)ein neues Fernweh.

 

Einen schönen Sommer wünscht Euch

 

Eure Kathi

 

Struppi, Molly und ich

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.